Junges Unternehmen mischt Szene der Trauerbegleitung auf

Mit hübschen Accessoires, einzigartigen Erinnerungsstücken und einem umwerfend optimistischen Tonfall mischt das junge Hamburger Unternehmen „Vergiss Mein Nie“ gerade die Szene der Trauerbegleitung auf.

Dahinter steckt Anemone Zeim, Jahrgang 1985, die mit ihrem Team aus Trauerbegleitern und Designern in Eimsbüttel einen Laden führt: Hier kann man individuelle Souvenirs bestellen, Bastelsets erwerben oder einfach mal schauen, ob sich denn vielleicht doch etwas Schönes im Schlimmen finden lässt.

Sonnendurchfluteter Pragmatismus

Die Philosophie von „Vergiss Mein Nie“ beeindruckt mit sonnendurchflutetem Pragmatismus: „Wir glauben daran, dass die Trauer ins Leben gehört. Wir glauben an das Schöne im Schlimmen. Wann du uns brauchst? Wenn der Boden unter deinen Füßen weg ist. Wenn dein Alltag dich lebendig begräbt. Wenn du mal wieder einfach nur du sein willst.“

Handfest und kreativ mit der Trauer umgehen: Das Gesamtset „Trauerbegleitung in a Box“.

Wir wollten von Anemone Zeim wissen, was sie antreibt:

Forum Dunkelbunt: Wie kam es zu der Idee von Vergiss mein nie – hast du selbst Erfahrungen mit der Trauer gemacht?

Ladenlokal, Trauergruppenraum und Büro von „Vergiss mein nie“ in Hamburg.

Anemone Zeim: Ja natürlich, ich habe als Teenager meine Schwester verloren und vor etwa zehn Jahren meine Mutter. Das waren zwei sehr unterschiedliche Trauerprozesse, der eine geprägt von Hilflosigkeit und Angst und daraus resultierend der zweite von Aktionismus und Selbstbestimmung. Das hat mich sehr geprägt.

Loslassen und festhalten

Forum Dunkelbunt: Ihr sagt, es fällt leichter, loszulassen, wenn man etwas festhalten kann. Wie ist das gemeint?

Individuell gestaltetes Erinnerungsstück – de Anfangsbuchstaben ergeben den Namen des Verstorbenen: Vincent.

Anemone Zeim: Wer trauert, hat oft große Angst den Verstorbenen noch einmal zu verlieren, im Sinne von vergessen – weil er nun Erfahrungen ohne den anderen macht, Erlebnisse ohne den anderen hat. Wenn man diese Erlebnisse in einem Erinnerungsstück manifestiert, werden sie greifbar, man kann sie innerlich und äußerlich einordnen und so auch im wahrsten Sinne des Wortes loslassen und weglegen. Die gemeinsame Zeit ist gesichert. Das macht das Erinnerungsstück aus.

Individuelle Erinnerungsstücke

Forum Dunkelbunt: Ihr entwickelt aus den Geschichten der Hinterbliebenen individuelle Erinnerungsstücke. Wie funktioniert das und was kostet so etwas?

Individuell gestaltetets Erinnerungsstück.

Anemone Zeim: Das funktioniert so: Wir treffen uns zu einem ca. 2-stündigen Gespräch und dort finden wir mit verschiedenen Methoden heraus, welche Erinnerung der Kraftspender sein kann. Viele Kunden bringen viele Andenken mit, und wir finden dann gemeinsam das stärkste, wichtigste Erlebnis heraus. Daraus entstehen dann etwas drei verschiedenen Ideen, welche Formen das Erinnerungsstück bekommen soll. Denn es soll ja alltagstauglich sein, und kein Staubfänger. Nicht immer entsteht ein Erinnerungsstück. Viele Menschen können das ja auch selbst machen und brauchen uns gar nicht. Da geht es dann eher um den Coachingprozess – welches gemeinsame Erlebnis gibt mir jetzt und in Zukunft Kraft und Energie?

Trauerberatung und ganz pragmatische Dinge

Forum Dunkelbunt: Was bietet Ihr Menschen in Trauer an?

Anemone Zeim: Wir bieten Trauerberatung an, also ganz pragmatische Dinge: Wie gehe ich mit meinem trauernden Kollegen / Kind oder Ehepartner um? Wie erkläre ich meinem Kind, dass wir den Hund einschläfern müssen, meine Mutter hat Krebs, darf ich jetzt schon trauern?

Individuell gefertigtes Erinnerungsstück

Wir bieten Schmerzlösung und Genogrammarbeit (Familienlandkarten) an, das Ziel hier ist, wieder klar sehen zu können und den Verlustschmerz gut und gesund verarbeiten zu können.

Wir entwickeln Trauerhilfe-Geschenke, kleine Bastelkits, die jedem Trauernden helfen, sich angstfrei den eigenen Gefühlen nähern zu können.

Immer neue Produkte im Shop

Forum Dunkelbunt: Wie sehen Eure Planungen für die Zukunft aus – wird es weitere Angebote geben?

Wie soll ich nur diesen Moment überstehen? Vielleicht gibt der Notfall-Würfel eine Antwort. Copyright: Vergiss mein nie.

Anemone Zeim: Na klar! Die Ideen gehen uns nie aus. Aktuell beschäftigen wir uns intensiv mit Ritualentwicklung und gestalten neue Produkte für unseren Shop:

www.vergiss-mein-nie.de

21.06.2019

 

Dieser Beitrag wurde 555 mal näher angesehen!