Unverblümtes Reden über Depressionen

Torsten Sträter kennen die meisten als Slam-Poet und Kabarettist. Der aus Dortmund stammende Autor ist auch Horror- und Comedy-Schriftsteller. In einem Gespräch mit „Freunde fürs Leben“ e.V. sprach er – völlig unverblümt – über die Depressionen, unter denen er einige Jahre litt.

Torsten Sträter, der erst Herrenschneider lernte, arbeitete dann für eine Spedition, bevor er anfing, Kurzgeschichten zu schreiben. Er stand auf Dortmunder Poetry-Slam-Bühnen und er gewann 2009 zahlreiche regionale Slams in den Jahren 2009, 2010 sowie 2012 die nordrhein-westfälischen Slam-Meisterschaften.

Seine Depressionen thematisierte er auch kabarettistisch. In dem Interview mit „Freunde fürs Leben“ spricht Sträter ganz offen darüber, was ihm geholfen hat, aus den Depressionen herauszukommen.

 

Dieser Beitrag wurde 519 mal näher angesehen!