Workshop: End-lich leben!

Wie sieht mein Leben aus, wenn ich es vom Ende her betrachte? Wir wechseln die Perspektive und tun einmal so, als hätten wir nicht mehr alle Zeit der Welt. Was ändert sich dann für uns konkret – schmieden wir neue Pläne?

„Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot!“
„Das Leben ist zu kurz für schlechte Beziehungen!“
„Das Leben ist zu kurz, um es auf später zu verschieben!“

Diese Art von Sprüchen sind lustig – und gleichzeitig sehr wahr. Denn die Endlichkeit unseres Daseins führt uns zu der Erkenntnis, dass wir entscheiden, was wirklich zählt für uns, was wir wirklich wollen. Der Moment ist jetzt – und wenn wir alles auf die lange Bank schieben, verpassen wir womöglich das Wichtigste in unserem Leben.

Mit unterschiedlichen Methoden (Malen, Fantasiereisen, Körperübungen)  und auch jeder Menge Humor im Gepäck wollen wir uns einer unvorstellbaren Tatsache nähern: unserer eigenen Endlichkeit.

Dabei gehen wir auf eine abenteuerliche Entdeckungsreise zu bisher unerforschten Gipfeln und Tälern unserer Persönlichkeit. Wir wollen uns anstecken lassen von Ideen und Träumen der anderen und aufbrechen zu neuen Ufern.

End-lich!

Inspiration, Freiheit und Mut kann man erlernen!

Referenten:
Beate Schwedler, Thorsten Haase
Ort:
Forum Dunkelbunt, Saarbrücker Straße 40, 44135 Dortmund
Termin:
Samstag, 06. Oktober 2018, 10 bis 18 Uhr und
Sonntag, 07. Oktober 2018, 10 bis 17 Uhr
Kursgebühr:
238 Euro (bei Anmeldung bis 8. September 2018, sonst 278 Euro)
Teilnehmerzahl:
mindestens vier, maximal zwölf Teilnehmer

dieser Kurs wird nochmals angeboten am:
Samstag, 02. Februar 2018, 10 bis 18 Uhr und
Sonntag, 03. Februar 2018, 10 bis 17 Uhr

Hier geht es zur Anmeldung

Dieser Beitrag wurde 271 mal näher angesehen!