Bestattung spielen mit Lego

Der niederländische Trauerpädagoge Richard Hattink von der Universität Utrecht findet wichtig, dass Kinder zu allen Themen Spielzeug angeboten bekommen, auch zum Thema Tod. Er findet nicht gut, dass das Thema Tod immer noch in einer Tabuzone steckt. Denn das Spielen könne Kindern helfen, den Verlust von nahen Angehörigen besser zu verarbeiten und natürlicher damit umzugehen.

(Foto: Uitvaard Speelgoed)

So hat der 35-Jährige daraus eine Idee für eine Spielzeugkollektion zu entwerfen. Aus Legosteinen hat er mehrere Sets zusammengestellt, die er seit einem Jahr von zu Hause aus verkauft und die er „Bestattungs-Spielzeug“ nennt. Bei einer Fachmesse in Bremen hat er die Bausätze jetzt erstmals auch in Deutschland vorgestellt.

Die Trauerhalle. (Foto: Uitvaard Speelgoed)

Kontakt: https://uitvaartspeelgoed.nl/

 

 

Dieser Beitrag wurde 738 mal näher angesehen!